blogger, blogparade, favoriten

(Blogparade) Über den Tellerrand: 3 Filme, die (fast) jeder doof findet, nur ich nicht

Hallo, meine Lieben,

es ist wieder Blogparaden Zeit (: Nachdem die liebe Kato vor einigen Wochen einen Aufruf startete, wer denn nicht Lust hätte, an ihrer Blogparade teilzunehmen, habe ich mich sofort gemeldet (:
Das Thema lautet „Über den Tellerrand“ – Es wurde eine Liste erstellt und derjenige der vor dir auf der Liste steht, hat ein Thema für diese Post festgelegt. Mein Blogpost sollte sich um Filme drehen, unzwar zum Thema „Filme, die jeder doof findet, nur ich nicht“ – finde ich super.  Festgelegt hat das Thema im Übrigen Frau Margarete, die selber einen Filmblog hat, der wirklich sehr interessant ist (:

film_parade_01Ich habe mich für 3 Filme entschieden, 2 davon gehören sogar mit zu meinen Lieblingsfilmen. Den 3 FIlmen wird einfach viel zu wenig Beachtung geschenkt, daher möchte ich euch gerne ermutigen, sie euch doch einmal anzusehen (:

film_parade_03

Sucker Punch:
Kümmern wir uns als erstes, um den wahrscheinlich bekanntesten der drei Filme, Sucker Punch. Worum geht es in dem Film? Sucker Punch ist prinzipiell eine abgedrehte Form von Alice im Wunderland. Die junge „Babydoll“ wächst bei Mutter und Stiefvater auf. Als ihre Mutter stirbt, versucht der Stiefvater auch sie und ihre Schwester umzubringen – Als ihm dies allerdings nicht gelingt, verfrachtet er Babydoll kurzerhand in eine Irrenanstalt, aus der sie natürlich versucht zu fliehen. Dazu flüchtet sie sich in eine Art Fantasiewelt, einem Bordell, in welchem sie mithilfe von Tänzen in eine andere Welt fliehen kann, um dort mithilfe ihrer Mitinsassinnen Gegenstände für die Flucht zu sammeln. Klingt abgedreht? Ist es auch! Wahrscheinlich hat der FIlm gerade deswegen nicht die besten Kritiken bekommen – Zugebebenermaßen sind Drachen und co. nicht gerade das, was von im ersten Blick von dem Film erwarten würde. Hier findet ihr den passenden Trailer.

Was ich an dem Film mag? Gute Frage, wahrscheinlich ist es wirklich diese abgedrehte kleine Alice im Wunderland Welt mit einer kleinen Prise Inception. Zudem kommt noch ein atemberaubender Soundtrack, der wirklich einfach nur zum Träumen anregt! Ein muss für Fantasiefans (:

film_parade_02

Amores Perros:
Amores Perros zählt mit zu meinen Lieblingsfilmen. Vor viel zu langer Zeit habe ich hier einen Beitrag dazu verfasst. Im Grunde genommen ist Amores Perros ein spanischer independent Film, in dem es sich um drei verschiedene Geschichten dreht. Eine Liebesgeschichte aller Romeo & Julia, basierend auf Hundekämpfen und der Liebe eines Mannes zur Braut seines Bruders, einer schicksalshaften Wendung im Leben einer Schauspielerin, die durch einen Unfall ihr Bein und damit auch ihr Selbstwertgefühl verliert und der Geschichte eines Mannes, der einsam mit seinen Hunden lebt und versucht Kontakt zu seiner Tochter aufzubauen. Alle Geschichten laufen nebeneinander her und treffen sich zwischenzeitlich. Ich denke die meisten kommen nicht mit der Brutalität klar, die in diesem Film asugedrückt wird. Die Hundekämpfe und und und. Hier findet ihr den Trailer zum FIlm.

Was ich an dem Film mag? Tja, das ist wohl so ziemlich die einzige Liebesgeschichte, die ich mag 😀 Ich mag das Drama des Filmes und ich mag die Drehart. Allgemein gibt es sehr sehr gute independant Filme dieses Regisseurs (:

film_parade_04

Antichrist:
Würde ich eine Top 3 meiner Lieblingsfilme festlegen, wäre Antichrist mit großer Wahrscheinlichkeit auf Platz 2. Antichrist behandelt in höchst-künstlerischer Art und Weise die Phasen einer Depression einer Mutter, nachdem ihr Kind verstorben ist. Sie zieht mit ihrem Mann, einem Psychologen, in eine abgelegene Waldhütte, wo sie unter manischen Vorstellungen wirklich alle Gefühle durchlebt, die es gibt. Hier gibt es den Trailer zum Film. Die meisten Leute, die ich kenne, mögen Lars von Trier sowieso schon nicht, in diesem Film handelt gibt es echt extreme Gewalt- und naja Nackte-Haut-Darstellungen, die für 90% der Menschen eher abstoßend als irgendetwas anderes wirken.

Was ich an dem Film mag? Ich liebe Lars von Trier – das schonmal vorne Weg. Dieser Mann schafft es, die schlimmsten Dinge auf Erden einfach so künstlerisch darzustellen, dass sie einfach nur wunderschön und eine Augenweide sind. Hinzu kommen wunderbare klassische Musik und herausragende Schauspieler.

Was sind eure Top 3 Filme, die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdienen?

Im Übrigen solltet ihr euch ebenfalls den Beitrag von Benjamin ansehen, dem ich ein Thema vorgegeben habe. Der liebe ist ein echter Schreiberling und soll heute die Frage beantworten, wie er selber zum Schreiben kam.

b8

Merken

9 Comments

  1. [Blogparade] Über den Tellerrand 2 - das Ergebnis - INNOCENT GLOW

    01/05/2015 at 13:09

    […]  3 Filme, die (fast) jeder doof findet, nur ich nicht […]

  2. Shelly

    01/05/2015 at 15:12

    Sucker Punch hat mich damals si sehr verwirrt, dass ich immer hin und hergerissen bin, ob ich ihn mir nochmal ansehen sollte, oder eben nicht. Ich fand ihn teils echt gut, aber zwischendurch auch einfach komisch. 😀
    Antichrist ist definitiv mal eine Überlegung wert ihn anzusehen. (:

  3. Leah

    01/05/2015 at 18:26

    Sucker Punch finde ich auch ein sehr guter Film. Der Stil und auch der Soundtrack sind super.

  4. TanjasBunteWelt

    01/05/2015 at 18:55

    Hallo,

    also ich kenne von denen nur Suckerpunch und den finde ich nicht schlecht 😉 Habe ihn mir auch gekauft!
    Die anderen sagen mir gar nichts.
    LG Tanja

  5. Lina

    01/05/2015 at 19:47

    Amores Perros will ich schon so lange sehen! Vielleicht gehe ich das heute Abend mal an 🙂

  6. Mandy

    02/05/2015 at 15:05

    Ich mag Sucker Punch auch sehr gerne, mir gefällt besonders, dass eine Frau auch mal super tolle Kampfkünste hat. Deshalb bin ich auch ein Fan von Tomb Raider. Es gibt so viele Filme, in denen Männer als Superhelden dargstellt werden und viel zu wenige wo Frauen diese Rolle einnehmen… in Sucker Punch endlich mal ein wenig anders =) liebe Grüße Mandy

  7. Julia

    02/05/2015 at 20:47

    Super interessant, den Antichrist habe ich glaube ich schon einmal gesehen 🙂
    Ich persönlich LIEBE american beauty, donnie darko und die fabelhafte welt der amelie!

    Und danke für dein liebes Kommentar,
    ich bin seeeehr gespannt, wie dein nächstes Tattoo wird 🙂

    Liebste Grüße,
    Julia

  8. Frau Margarete

    04/05/2015 at 09:10

    Hey, das Thema hast du echt super umgesetzt 🙂 Leider hab ich noch gar keinen dieser Filme gesehen und kann da nicht viel zu sagen. Aber „Amores Perros“ steht schon länger auf meiner Liste, möchte demnächst unbedingt mehr Filme sehen von Alejandro González Iñárritu.

  9. Larissa//No Robots Magazine

    04/05/2015 at 16:25

    „Amores Perros“ habe ich vor Jahren mal gesehen und fand ihn eigentlich schon gut, glaube ich. Aber, ja, er war mir zu brutal. Alles, woran ich mich noch erinnern kann, ist die Szene mit den Hunden von dem Penner später. Das war too much für mich als Hundefreund. 🙁
    Lars von Trier finde ich prinzipiell eigentlich auch gut, aber „Anti-Christ“ war mir bisher auch einfach zu krass, um ihn mir anzusehen. Obwohl ich ja sehr erstaunt war, dass ich „Melancholia“ zum Schluss als irgendwie versöhnlichen und beruhigenden Film empfunden habe. Damit hatte ich bei von Trier nicht gerechnet. 😉

Leave a Reply

drei + 8 =