beauty, cosmetics, review

Yerka Antitranspirant

Hallo, meine Lieben,

seien wir ehrlich – Schweiß ist jetzt nicht das schönste Thema, aber gäbe es eine Lösung, komplett ohne Schweißflecken auszukommen ohne 39210€ für eine OP hinzublättern, so würden wir sie wahrscheinlich so ziemlich alle nutzen. Denn auch wenn schwitzen ein natürlicher Prozess der Haut ist, sind Schweißflecken im Sommer zwar oft gesehen, aber dennoch nicht gerne.

yerka01

Viele Deos versprechen ebenso vieles wenn der Tag lang ist – Keine Schweißflecken, weniger Schweiß und nicht zu vergessen – keinen Geruch 😀 Nunja…was davon letztenendes seine Richtigkeit behält ist eine Sache.
Auf guten Rat einer Freundin habe ich für euch das Antitranspirant von Yerka getestet.yerka02

Ich habe das pinke Antitranspirant bei Amazon* für knapp 14€ pro 50ml bestellt. Der Hersteller verspricht eine Einschränkung des Schwitzens an gewünschter Körperstelle ohne dabei die natürliche Transpiration zu beeinträchtigen – Na, das klingt doch schon einmal vielversprechend, oder nicht? Außerdem soll Yerka gut gegen Insektenstiche helfen, schadet ja nicht 😀

yerka03

Die Anwendung ist super einfach – Ein wenig Yerka auf ein Wattepad geben und das Ganze in den Achselhöhlen verreiben, am nächsten Morgen abwaschen und das Ganze die erste Zeit 3-4x wöchentlich, später 1x wöchentlich wiederholen.

Ich nutze das Wundermittel bis jetzt schon die zweite Woche und bin vollkommen überzeugt. Leider bin ich nicht gerade mit leichten Schweißdrüsen gesegnet und vorallem im Sommer bei der Arbeit sind Schweißflecken für mich mehr schlecht als recht.

yerka04

Einziges Manko sind die Inhaltsstoffe von Yerka. Yerka arbeitet mit Aluminium-Chloriden, die, wie wir mittlerweile ja alle wissen, Brustkrebs erzeugen sollen. Ob  man das Deo trotzdem nutzt, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich selber nutze keine Aluminiumfreien Deos. Mittlerweile wird ja von fast jedem 4. Lebensmittel und jedem 2. Alltagsgegenstand gesagt, es erzeuge Krebs, von daher leben wir alle nicht risikofrei. Aber wie gesagt das muss jeder für sich entscheiden (:

Wie ich schon gesagt habe, ich nutze Yerka jetzt 2 Wochen und habe bereits nach der 2. Anwendung eine wesentliche Besserung des Schweißflusses gemerkt. Kein Schwitzen, erst recht keine Schweißflecken und auch kein vermehrtes Schwitzen irgendwo anders. Sehr gut finde ich im Übrigen, dass Yerka geruchsfrei ist, ihr also trotzdem noch ein Deo eurer Wahl tagsüber tragen könnt, um etwas zu duften (: Einige Erfahrungsberichte sprechen von einem leichten Brennen beim ersten Auftrag (vermutlich durch die Rasur), das kann ich aber bei mir persönlich nicht bestätigen.
Wie ihr merkt bin ich vollkommen überzeugt von dem kleinen Wundermittel!

Liebe Grüße,

b8

Merken

Leave a Reply

vier × drei =