netflix, streaming

(Streaming-Favorites) Black Mirror

Hallo, meine Lieben,

Mal wieder ist es an der Zeit, euch eine neue Serie vorzustellen. Neu ist relativ, schließlich gibt es schon ganze vier Staffeln zu sehen.

Black Mirror ist eine kleine dystopische Serie, die ihr auf Netflix gucken könnt. Der Vorteil: nicht nur jede Staffel, sondern jede Folge läuft unabhängig voneinander. Da die Folgen allerdings immer ca. eine Stunde dauern, kommen sie euch vor, wie Kurzfilme. Durch das klare dystopische Zukunftsthema scheinen sie dennoch nicht zusammenhanglos.

Worum geht es?

Was geschieht, wenn die Technik überhand nimmt? Wenn wir gefangen in unserem Social Media Life sind? Was geschieht, wenn sich all unsere Technik gegen uns wendet?

Das sind kritische Fragen, die Black Mirror bearbeitet. Durch die dystopische Sichtweise wird einem sehr viel klar, dass die Technik nicht nur unser guter Freund ist und uns nicht nur hilfreich zur Hand gehen kann.

Natürlich sind so manche Folgen im ersten Moment überzogen, aber ich finde, wenn die Welt weiter so herausragend an technischen Errungenschaften arbeitet, garnicht so unwahrscheinlich. In Zeiten von Twitter, Facebook und Co. machen wir uns und unser soziales Leben eben doch abhängiger von der Technik, als wir uns je vorstellen konnten.

Meine Lieblingsfolgen sind 1.3, in dem es um ein Implantat geht, das jedem Menschen eingepflanzt wird und das die Wahrnehmung und Erinnerungen der jeweiligen Person unverblümt aufnimmt und auf Bildschirmen darstellen kann.
Ebenfalls schön und relativ realitätsnah ist 2.2, in der eine Art Purge stattfindet. Die Opfer und deren Tode werden hier gefilmt und locken immer mehr Schaulustige an.

Fazit:

Ich persönlich liebe den Fakt von vielen kleinen Kurzgeschichten, die wirklich zum nachdenken anregen. Bei vielen Folgen musste ich schlucken und ich habe öfter daran gedacht, dass so manche Dinge bei unserem technischen Fortschritt schon bald passieren können.

Kennt ihr Black Mirror bereits? Welche sind eure Lieblingsfolgen?

b

 

Bildquellen: Fanart.tv / Lifestyle.inquirer.net / Oneeye.pixnet.net

Merken

3 Comments

  1. Hanna

    27/03/2017 at 09:36

    Die Serie hört sich wirklich spannend an. Auch das „Kurzgeschitenformat“ klingt interessant. Ich habe tatsächlich schon mal eine Serie mit ähnlichem Prinzip, nur ganz anderem Thema gesehen, nämlich die Netflixserie Easy. Die hat mir auch sehr gut gefallen. Da ich Dystopien, die ein bisschen ins SciFi mäßige gehen sehr mag, werde ich mir Black Mirror definitiv mal ansehen.

    Liebe Grüße
    Hanna

  2. Jenni KuneCoco

    30/03/2017 at 07:43

    Ich weiß nicht so recht, was ich von Black Mirror halten soll. Teilweise finde ich, dass die Episoden zu kurz sind, um ein Thema wirklich gut zu beleuchten und eine Geschichte richtig gut zu erzählen, sodass es dann oft (für mich) zu oberflächlich bleibt.

  3. (Streaming-Favorites) Tote Mädchen lügen nicht -

    10/12/2017 at 13:04

    […] mal wieder Zeit, eine neue Serie vorzustellen. Nachdem ich mich die letzten Male mit Westworld und Black Mirror befasst habe, geht es heute um die umstrittene Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen […]

Leave a Reply

2 × zwei =