beauty, cosmetics, review

Aufgebraucht März-April 2017

Hallo, meine Lieben,

wieder einmal endet ein Monat, bedeutet wieder einmal stelle ich euch meine aufgebrauchten Produkte im zweimonatigen Intervall vorstelle (:

Dieses Mal sind es doch sehr viele Produkte geworden, allein, weil ich mal wieder angefangen habe, etwas auszusortieren.

Dekorative Kosmetik:

Kosmetik Kosmo: 88er Lidschatten Palette: Es ist einfach eine Ewigkeit her, dass ich mir diese Palette zugelegt habe…mit 17,18 vielleicht? Genutzt habe ich sie allerdings kaum. Dennoch fand ich die Lidschatten von der Pigmentierung her sehr gut. Für Anfänger wäre die Palette nachwievor genau die richtige, aber leider gibt es Kosmetik Kosmo mittlerweile nicht mehr.

Yves Rocher: Sexy Pulp Mascara: Mein Favorit unter den Mascaras, für ewig und immer 😀 Leider habe ich noch so einige Mascaras, die hier bereitstehen, getestet zu werden, so warte ich erst einmal ab. Dennoch war der Mascara genau das richtige für meine Wimpern, hat Schwung und Volumen gespendet und ich würde ihn jederzeit wieder nachkaufen.

Catrice: Glam & Doll Super Black Liner: Noch ein Favorit – nämlich mein Eyeliner Favorit ist die letzten zwei Monate ebenfalls leer gegangen. Gut, dass ich mir ein Backup besorgt habe. Ich liebe die Pinselspitze des Liners und die Deckkraft, die auch nach mehreren Zügen am Lid nicht nachlässt. Auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt.

Anatomicals: Help the Paw Refining Hand Polish & Vitamin Rich Hand Cream: Die beiden Handpflegeprodukte habe ich seit Urzeiten – Manchmal sind sie in die Handtasche gewandert, dann wieder hinaus. Einmal ist es ein Peeling, das andere eine Handcreme. Beide haben die Hände schön gepflegt und samtig weich gemacht. Mittlerweile sind sie leider abgelaufen, ich werde sie aber auf jeden Fall nachkaufen!

Körperprodukte:

Treaclemoon: The Raspberry Kiss Duschgel: Ich muss sagen, dafür, dass ich keine fruchtigen Düfte mag, hat the raspberry kiss es mir echt angetan. Ursprünglich habe ich das Gel für meine DIY Duschjellys verwendet und den Rest dann weiterhin unter der Dusche aufgebraucht. Ich muss aber auch sagen, dass, wenn ich es nachkaufen würde, ich die Mini Version kaufen würde. Duschgel geht mir dann irgendwann doch auf den Keks.

Cien: Indian Fruit Duschgel: Same here. Allerdings fand ich den Duft bei weitem nicht so ansprechend, wie das von Treaclemoon, daher würde ich es nicht noch einmal nachkaufen.

Balea: Tiefe Entspannung Badeperlen: Habe ich in einem Wichtelpaket bekommen und auch hier (obwohl ich keine Vanille mag (was mag ich eigentlich?)), war ich sehr sehr angetan davon, was die kleinen süßen Kügelchen mit meinem Badewasser angestellt haben. Nachkaufprodukt.

Balea: Caribbean Dreams Rasierschaum: Ich habe echt absolut keine Ahnung, wann ich diesen Rasierschaum gekauft habe 😀 Vermutlich für meinen Berlinurlaub? Nunja, ich habe ihn dann lieber mal entsorgt. Allgemein nutze ich eher selten Rasierschaum, kann euch aber auch leider nix über den Balea Rasierschaum sagen.

St. Moritz: Medium Tanning Mousse: Mein ultimativer Selbstbräunertipp für die hellhäutigen. Bei Amazon * bekommt ihr das Tanning Mousse inklusive Handschuh bereits für 9€. Es färbt die Haut nicht ekelhaft orange, sondern gibt ihr einen wunderbaren, natürlichen Touch und lässt sich gut verteilen. Nachkaufprodukt.

Gesichtspflege:

Balea: Sensitive Deodorant: Ich habe ein gutes, transparentes, neutrales Sprühdeo gesucht und bin bei Balea Sensitive fündig geworden. Das Deo hat knapp 2 Monate gehalten und sehr angenehm geduftet und ist super für frischrasierte Achseln geeignet. Nachkaufprodukt.

Schaebens: Perfect Skin Beauty Konzentrat: Same Sh*t every month 😀 Ich liebe das Konzentrat und habe dem nix hinzuzufügen, da es seit Monaten in meinen Favoriten ist und ich es fast täglich nutze. Nachkaufprodukt, immer.

Balea: Soft & Clear Anti-Pickel Patches: Ursprünglich wollte ich mir die Nosestripes kaufen, aber die Anti-Pickel-Patches kamen mir auch sehr gelegen 😀 Es sind kleine Pads, die ihr einfach auf eure Pickel „klebt“. Bestenfalls über Nacht einwirken lassen und weg ist der Pickel. So wie fast alle Soft & Clear Produkte ein klares Nachkaufprodukt.

Eucerin: AtopiControl Creme (Probe) & Aveda: Radiant Skin Refiner (Probe): Beides Proben, die einst in Benutzung waren, mittlerweile aber leider abgelaufen sind. Leider kann ich dazu nicht viel berichten.

Lush: 9 to 5 Cleanser (Probe): Ein toller, solider Reiniger, der sanft für empfindliche Haut geeignet ist. Ich habe ihn gerne genutzt, mittlerweile aber ein besseres Produkt von Lush gefunden (:

Luvos: Heilerde Feuchtigkeitsmaske: Meine liebste Feuchtigkeitsmaske – Nachwievor. Spendet der Haut sehr sehr viel Feuchtigkeit, duftet gut und die Haut ist danach sanft wie ein Babypopo. Nachkaufprodukt.

Haarpflege:

Balea: Oil Repair Shampoo & Spülung: Die Oil Repair Serie gehört nachwievor zu meinen liebsten Drogerie-Haarpflegeserien. Für unter 2€ habt ihr super weiche, gepflegte Haare, sobald ihr aus der Dusche kommt. Ich kaufe sie regelmäßig nach.

Swiss O Par: Tiefenreinigungsshampoo: ein gutes Tiefenreinigungsshampoo, das noch dazu günstig ist. Ich benutze es immer, um lästige Haarfarb-Reste aus den Haaren zu bekommen, damit es nicht allzu fleckig aussieht 😀 Nachkaufprodukt.

Marabu: Intensiv-Pflege Konzentrat: Ich habe die Marabu Konzentrate allesamt letztes Jahr gewonnen und nunja…Sie haben meine Haare verknotet, wie kein Shampoo zuvor. Definitiv kein Nachkaufprodukt.

Isana: Oil Care Spülung: Hier kann ich leider nicht viel über die Pflegewirkung sagen, da ich die Spülung ausschließlich zum Verdünnen meiner Haarfarbe genutzt habe. 😀

Wella: Brilliance Shampoo (Probe): Leider nur eine kleine Probe, die nach einer Haarwäsche auch schon aufgebraucht habe. Nach der Wäsche waren meine Haare schön weich, von mehr Leuchtkraft meiner Haare habe ich leider nix gemerkt. Kein Nachkaufprodukt.

Colorista Spülung: Ja, das einzig gute an meinem Colorista Haarfail war mal wieder die Spülung. So, wie das bei jeder Haarfarbe ist, war die Spülung um einiges besser, als die, die im Handel erhältlich sind. Trotzdem würde ich unter keinen Umständen noch einmal die Colorista Produkte nachkaufen.

Tint: Hair Chalk: Die Haarkreide habe ich vor Jahren einmal zugeschickt bekommen. Abgesehen davon, dass ich orange hasse, wie die Pest, bröselt das Produkt auch noch wie verrückt und färbt die komplette Umgebung mit ein. Kein Nachkaufprodukt.

Lush: Daddy-O Shampoo: Ein wunderbares Silbershampoo für blonde Haare (: Leider ist mein Favorit immernoch das Silbershampoo von L’oréal und von daher werde ich das Lush Produkt erst einmal nicht mehr nachkaufen.

BC: Oil Miracle Shampoo: Eine kleine Probe mit erstaunlicher Wirkung. Nach dem Waschen haben sich meine Haare schön sanft und gepflegt angefühlt. Allerdings ist das Produkt im Verkauf selber sehr teuer, von daher kein Nachkaufprodukt.

Add-Plex Konzentrate: Add-Plex soll die günstige DM-Variante zu Olaplex sein. Ich habe die Konzentrate zu meiner Tönung zugemischt und keine merklichen Veränderungen festgestellt – vielleicht ist das bei Blondierungen und Farben ja etwas anderes? So ist es jedenfalls kein Nachkaufprodukt.

Was habt ihr die letzten Monate so aufgebraucht?

b

* Affiliate-Link

Merken

Merken

7 Comments

  1. Christina

    23/04/2017 at 11:59

    Ich bin immer so fasziniert davon, wie viel andere offenbar aufbrauchen! 🙂 Ich habe gefühlt gar nichts aufgebraucht, weil ich immer so viele Dinge aufmache, und dann aber gleichzeitig benutze… 😀

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

  2. Amira

    23/04/2017 at 17:28

    Ich habe in letzter Zeit eigentlich gar nichts aufgebraucht (zählt Deo auch? Wenn ja, dann doch :D). Ich vergesse immer sehr gerne einige Dinge oder benutzte vieles gleichzeitig, wie Christina.
    With Love,
    Ami Coco by Amira

  3. LianaLaurie

    23/04/2017 at 18:28

    Wahnsinnig schöne Fotos und wirklich toll geschrieben! Ich liebe solche Aufgebraucht Posts 🙂
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

  4. Tina

    24/04/2017 at 10:31

    Das sind ja ganz schön viele Produkte!

    Die Luvos Heilerdemaske und die Pickel Patches von Balea finde ich auch sehr gut! Okay, von Balea find ich eigentlich alles toll 😉 Das Marabu Shampoo habe ich auch, habe aber mit meinen langen Haaren überhaupt kein Problem mit Knoten!

    LG, Tina

  5. Jacqueline

    25/04/2017 at 23:23

    Liebe Jenny

    Da warst Du aber sehr fleissig!

    Danke Dir für den interessanten Bericht!

    Das Tiefenreinigungs-Shampoo liebe ich und verwende ich ab und zu! ;oD

    Hab einen schönen Abend!

    xoxo Jacqueline
    My Blog – HOKIS

  6. Melanie

    26/04/2017 at 09:50

    Wow das warst du aber fleißig, ich habe einiges selbst probiert davon und war mal mehr mal weniger zufrieden. Ich würde es aber nie schaffen so viel leer zu machen – dazu Wechsel ich viel zu häufig meine Produkte

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  7. (Haul) DM Sale -

    26/04/2017 at 18:33

    […] und Silbershampoo. Leider gab es keine günstigen Tiefenreinigungsshampoos mehr (wie das hier von Swiss o Par), also werde ich einmal das von Hask testen, das erst einige Monate im Sortiment […]

Leave a Reply

2 + 20 =