beauty, cosmetics, review

Eslabondexx

Hallo, meine Lieben,

Wir alle kennen es: Das Mysterium, um die Produkte, die unsere Haare wieder heile machen, von Grund auf erneuern und selbst bei einer Blondierung keinerlei Schaden hinterlassen.

Den meisten Bloglesern müsste seit jüngster Zeit das Wundermittel Olaplex bekannt sein, welches bereits in einigen Friseurgeschäften erhältlich ist und bei einigen Friseuren angewandt wird. Ich teste heute die günstigere Alternative für euch, nämlich Eslabondexx.

esla01

Das Grundpaket von Eslabondexx ist über Amazon für 35€ erhältlich. Es enthält je 100ml Phase 1 und 2x100ml Phase 2. Wie das Ganze angewandt wird, verrate ich euch jetzt.esla04

Ich habe euch hier bereits von meiner Haarroutine bezüglich des Ombrés erzählt. Natürlich hilft das Ganze, die Haare so gut wie möglich vor Schaden zu schützen und gesund aussehen zu lassen. Aber reparieren kann selbst die beste Pflege kaum etwas.

esla03

Wie ihr seht, waren meine Spitzen trotz reichhaltiger Pflege dennoch kaputt und versplisst – So eine Blondierung schwächt die Haare eben und gerade die empfindlichen Spitzen sterben schnell ab oder splissen sich eben, wie man oben sieht.

Produkte wie Olaplex oder eben Eslabondexx sollen dem vorbeugen. Durch eine spezielle Technologie in den Mixturen werden Disulfid-Brücken innerhalb der Haare während einer Coloration, sowie Blondierung oder chemischen Behandlung aufgebaut, und die Haare so zusätzlich gestärkt und von innen heraus erneuert. Wie wird das Ganze denn nun angewandt?

esla02

Wie schon erwähnt, enthält die von mir georderte Packung 2 Phasen, allerdings sind dies nur 2/3 der Phasen, die es gibt. Ob die dritte, eine Kur, wirklich notwendig ist, wage ich zu bezweifeln. Es gibt sehr gute Haarkuren, die ich auch selber regelmäßig nutze, die da wesentlich preisgünstiger sind und die selbe Wirkung zeigen (;

Jedenfalls habt ihr die Phase eins – den Connector, und die Phase 2 – den Amplifier. Ihr nutzt als erstes den Connector und gebt ihn abgemessen, wie auf der Packung beschrieben, eurer Farbe hinzu. Bei einer Blondierung ist es ca. die doppelte Menge an Connector. Tragt das Ganze sorgfältig auf und achtet (wie eigentlich immer beim färben :D) darauf, dass jede Haarpartie eingefasst ist. Der kleine Nachteil an den Haarrettern ist, dass die Farbe, oder auch Blondierung, nicht ganz so schnell wirkt. Ihr könnt sie locker doppelt solange drauf lassen, wie angegeben. Anschließend wird das Ganze wie gewohnt ausgewaschen.
Der zweite Schritt ist der Amplifier, der wie eine Spülung oder Kur funktioniert. Er wird bestenfalls mithilfe eines Kammes in jede Haarsträhne eingearbeitet und gut verteilt. Das Ganze muss jetzt noch einmal 20 Minuten einwirken und kann anschließend ausgespühlt werden.

esla06

Ich habe das Mittelchen genutzt um, siehe da: Mal wieder zu erblonden. Hierfür haben wir die Längen komplett blondiert bei 6% mit Eslabondexx, die Ansätze gemacht und eine einheitliche Farbe drüber gefärbt.

esla07

Da wir nur die Blondierung, nicht aber die Farbe mit Eslabondexx angemischt haben, hat das Haar natürlich einen kleinen Schaden genommen. Allerdings sieht man, dass die Haare nicht so schlimm aussehen, wie zuvor.
Natürlich konnten wir die toten Spitzen selbst mit dem Wundermittel nicht auferstehen lassen, jedoch ist eine Blondierung ohne Schaden zumindest ein Anfang.

esla05

Für mich ist Eslabondexx also weniger Wundermittel, aber zumindest ein kleiner Anfang für gesündere lange Haarprozeduren, und eine günstigere Variante, als eben das teure Olaplex.
Wir haben jetzt bei der Prozedur einen Drittel der Flaschen aufgebraucht und ich finde für den Preis lohnt es sich eben schon, denn es sind ca. 10€ pro Blondierung (;
Allerdings würde ich jedem von euch, vorallem wenn es um Blondierung geht, wie bei mir, davon abraten, das Ganze alleine zuhause zu bewerkstelligen! Sprecht lieber mit eurem Friseur. Ich habe die Flaschen gekauft und mit zum Friseur genommen, meine Friseurin hat die Mischungen dann alle gemacht und eingearbeitet. Ist nicht mehr Aufwand, aber in jedem Fall die sicherere Variante!

Habt ihr schon einmal Olaplex oder Eslabondexx genutzt?

Liebe Grüße,

b8

5 Comments

  1. Blondkäppchen

    09/12/2015 at 07:55

    Danke für den Tipp. Ich suche schon seit längerem eine schonende Blondierung und habe mich immer gefragt, ob sowas wie Olaplex wirklich funktioniert. Werde ich definitiv mal ausprobieren. Hab einen schönen Tag!! 🙂

  2. Kristine D. Walker

    09/12/2015 at 08:38

    ich danke Ihnen für diese Ideen teilen, ich liebe dieses viel 🙂

  3. Colli

    09/12/2015 at 09:18

    Das war ja total interessant!
    Ich liebäugel nämlich auch mit besagten Mittelchen!
    Zwar möchte ich meine Haare nicht färben, aber man kann es ja auch als reine Kur anwenden!
    Deine Haare sehen sehr gesund aus nach dem Färben!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

  4. Aline

    09/12/2015 at 15:43

    Ich geh auch nur noch zum Friseur und diese Ergebnisse, welche mein Friseur erzielt, würde ich allein nie so hinbekommen. Es hat schon einen Grund, dass Friseure 3 Jahre lernen – gerade was Färben und – die Königsdiziplin – Blondieren angeht, sollte der Stylist viel Erfahrungen haben! 🙂

    Liebe Grüße
    Aline von http://www.Fashionzauber.com

    PS: Ich verlose aktuell einen Daniel Wellington Uhr sowie einen 100£ ASOS Gutschein! Schau doch mal vorbei wenn du magst 🙂

  5. (Review) Eslabondexx – Ein Résumé

    04/07/2016 at 17:32

    […] Dezember habe ich euch erstmals von meiner Erfahrung mit Eslabondexx erzählt, heute komme ich tatsächlich zu einem Résumé […]

Leave a Reply

zwei × zwei =