cat'n'dog, diy

Käse Leckerchen für Hunde und Katzen

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder etwas für unsere kleinen Vierbeiner, allerdings nicht etwa etwas zum spielen. Nein, vielmehr zaubern wir heute köstliche Leckereien mit Suchtfaktor.

Die Käseleckerchen für Hunde und Katzen sind einfach und schnell gezaubert und luftdicht verpackt oder gefroren mehrere Wochen haltbar – Aber für gewöhnlich halten sie garnicht so lange 😀

Ihr wisst ja, ich liebe es, meiner Katze und unseren Hunden eine Freude zu machen. Hier findet ihr eine kleine Sammlung voller Spielzeug und ähnlichem. An Leckerlies habe ich mich allerdings noch nie gewagt.

Dabei könnte es so einfach sein oder? Ich meine unsere Vierbeiner vertragen doch recht viel von dem, was wir vertragen, man muss also keine ungewöhnlichen oder teuren Produkte kaufen. Wunderbar, nicht?

Ihr benötigt:

  • 200g Wildreis
  • 50g geriebenen Gouda
  • 50g geriebenen Mozarella
  • 20g Parmesan
  • 50g Frischkäse
  • 2 EL Öl
  • 2 Eier
  • 100g Mehl

Wie ihr seht, handelt es sich hier sozusagen um Vier-Käse-Vierbeiner-Kekse, was sie natürlich zu einer kleinen Kalorienbombe macht. Aber die feinen Leckereien sind ja auch nicht als Grundnahrung, sondern als Belohnung gedacht, gelle 😉

Zuerst kocht ihr euren Wildreis in einem Kochtopf auf, bis er schön weich ist. Schüttet ihn danach ab und stellt ihn in den Kühlschrank zum abkühlen, damit er sich anschließend besser verarbeiten lässt und keine der Zutaten Klumpen bildet.
Gebt anschliend Käse, Eier und Öl hinzu und vermengt das Ganze. Nutzt anschließend einen Pürierstab, um die Masse zu einem gleichmäßigen Brei zu verarbeiten.
Nun gebt ihr noch das Mehl dazu und vermengt alles, bis es eine homogene Masse ergibt.

Als nächstes bestäubt ihr eure Arbeitsfläche mit Mehl, damit der Teig, welchen ihr anschließend hinauf gebt, nicht haften bleibt. Nehmt euch ein Nudelholz zur Hand um den Teig auszurollen und anschließend auszustechen oder – zu schneiden. Lasst das Ganze nun bei 160°C ca. 30-40 Minuten durchbacken, bis die Kekse goldbraun sind.

Es gibt so so viele Vorteile an selbstgemachtem Essen für die Vierbeiner: Ihr wisst, wo die Zutaten herkommen, was darin steckt. Theoretisch könnt ihr sie sogar selber essen haha. Und vorallem: es schmeckt! Und solange es unseren Vierbeinern schmeckt, sind doch auch wir glücklich, oder nicht?
Die Kekse sind selbstverständlich nicht nur für Katzen, sondern auch für Hunde ääääußerst schmackhaft.

Liebe Grüße,

Pin it:

Leave a Reply

Ich akzeptiere

18 − zwei =