diy, interieurdiy, sommerdiy

(Werbung) Aus Alt mach neu mit Remmers *

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Hallo meine Lieben,

Sommerzeit ist Gartenzeit. Auch ich verbringe eine Menge Zeit draußen im Garten, ob im Pool, mit den Hunden oder im Garten selber, um zu arbeiten. Da unser Garten relativ groß ist, gibt es auch entsprechend viele Sitzmöglichkeiten – alte und neue.

Als Remmers also Blogger gesucht hat, um alte Möbel aufzumotzen, konnte ich einfach nicht nein sagen. Schließlich habe ich hier schon Erfahrung im Möbel aufmotzen sammeln können, als ich meine langweiligen Regale in chice Shabby Regale verwandelt habe, und vorallem hatte die ein oder andere Bank dringend einen Anstrich nötig (;Remmers bietet durch die neue  Remmers Eco Produktreihe vielerlei neue Möglichkeiten, alte Möbel aufzuhübschen. Im Fokus steht hier der Vintage Effekt, welcher durch den Kreidefarbe-ähnlichen Effekt erzeugt wird, den die Farben bei seichtem Streichen mit sich bringen. Zudem sind die Farben eco-friendly, da sie auf Wasserbasis entwickelt worden und zu 60% aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden.

Ich habe mich für die dunkle Variante im Patina Effekt entschieden, da unsere Gartenmöbel generell wenig knallig, dafür aber doch sehr Vintage sind.

Hier seht ihr die schreckliche Ausgangssituation. Die Bank stammt vom Sperrmüll und steht bislang an einem schattigen Platz unter einem Baum. Grundlage auf der Bank bildeten eine weiße Latexfarbe und Acrylfarbe – Beides Farben, die sich nicht ohne weiteres abdecken lassen.

Somit lautet der erste Schritt: Farbe loswerden, und das kann man am besten, indem sie abgeschliffen wird.

Ihr benötigt:

  • Schleifmaschine
  • passendes Schleifpapier (grob)
  • Staubsauger

Ob ihr innen oder außen schleift, bleibt selbstredend euch überlassen, allerdings solltet ihr wissen, dass die Arbeit sehr staubig ist und der Staub sich überall absetzt. Zum Schleifen haben wir eine große, sowie eine kleine Schleifmaschine genutzt, eine normale kleine reicht allerdings vollkommen aus.

Jetzt geht es erst einmal an’s Abschleifen. Am besten macht ihr das Ganze zu zweit, sodass jeweils einer schleift und der andere staubsaugt, sodass das Ganze nicht ganz so ein schmutziges Chaos wird. So könnt ihr euch während der Arbeit auch abwechseln (Schleifen kann seeehr anstrengend sein).

Vergesst selbstredend die Rück- und Unterseite nicht. Die Zwischenräume konnte man gut mit der kleinen Schleifmaschine bearbeiten, Schmirgelpapier tut es aber auch.

Nachdem die Bank nun fast gänzlich komplett von Rückständen befreit worden ist (ich habe einige Stellen grün gelassen, um einen schöneren Patina Effekt zu erzeugen), kommt nun der Streichpart.

Ihr benötigt:

  • einen Pinsel
  • Remmers Öl-Farbe Eco in Tabakbraun
  • Remmers Öl-Dauerschutz-Lasur Eco in weiß
  • Terpentin
  • Schmirgelpapier (verschiedene Stärken)

Beide Farben sind auf Ölbasis geschaffen, die Tabakbraune Farbe dient als Untergrund bzw. Grundfarbe, die Lasur gibt den Kreidefarben Effekt.

Wir beginnen damit, die abgeschliffene Bank nun in tabakbraun zu streichen. Ein Anstrich ist bereits deckend, da ich ein dunkleres Ergebnis haben wollte, habe ich die Farbe 12 Stunden trocknen lassen und dann erneut gestrichen.

Nachdem die Bank ihren Farbanstrich genossen hat, lasst sie 24 Stunden trocknen bis die Farbe komplett durchgetrocknet ist. Den Pinsel könnt ihr einfach mit Terpentin reinigen.

Als nächstes erfolgt der Anstrich mit der weißen Dauerlasur. Wie man sehen kann, ist die Farbe nicht komplett deckend weiß, sondern erzeugt den sogenannten Kreidefarben Effekt. Es entstehen weiße unregelmäßige Schliere und es lassen sich vierlerlei toller Effekte erzielen, z.B. durch Abkleben einzelner Partien oder oder.

Auch nun lasst ihr der Farbe bestenfalls 24 Stunden Zeit zu trocknen, bis alles komplett durchgetrocknet ist.

Als letztes erfolgt nun der Feinschliff mit Schmirgelpapier. Ich habe verschiedene Stärken gewählt, um verschiedene Effekte zu erzeugen. Natürlich schleift groberes Schmirgelpapier wesentlich mehr Farbe ab, als nicht so starkes. Man kann auch Stahlschwämme nutzen.

Schmirgelt einfach einige Stellen so ab, bis es euch gefällt. So entsteht ein toller Vintage Look für eure alten Möbelstücke. Euer Kreativität, wie ihr das Ganze umsetzt, bleibt allein euch überlassen. Die Farbe macht eure Möbel zudem für Innen und Außen wetterbeständig.

Wer ganz mutig ist, kann die Remmers Farben übrigens auch untereinander mischen, um so noch tollere Effekte zu erzielen. Auch die Werkzeuge, die ihr letztendlich zum Used-Look nutzt, sind ganz euch überlassen. Ob mit Stahlschwamm, Messer, Schmirgelpapier oder Drahtbürste, jedes Ergebnis bleibt einzigartig.

Kennt ihr die Produkte von Remmers bereits? Habt ihr schon einmal alte Möbel aufgemotzt?

Liebe Grüße,

 

* herzlichen Dank an Remmers für die Zusendung ihrer Produkte!

Pin it:

Leave a Reply

Ich akzeptiere

fünf × zwei =