cat'n'dog, diy, sommerdiy

(Werbung) frühlingstaugliche Vogelhäuser mit Remmers *

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Hallo meine Lieben,

das momentane Wetter lädt doch tatsächlich ein, so viele Stunden, wie nur möglich, draußen zu verbringen, oder nicht? Aber auch der Garten muss erst frühlingstauglich gemacht werden.

Auch ich habe damit begonnen und mich zu allererst um unsere alten Vogelhäuser gekümmert. Die durfte ich nämlich in Zusammenarbeit mit Remmers streichen.

Ich muss ja gestehen, dass die Vogelhäuser mir schon länger ein Dorn im Auge waren. So unterschiedlich die Bauweisen, so unterschiedlich waren auch ihre Farben. Nun habe ich etwas Frühling und Frische in den Garten gebracht ♥

Ihr benötigt:

Wenn ihr eure Häuschen so gestalten wollt, wie ich, so benötigt ihr drei Farben: weiß als Grundton, sowie rot und blau, um jeweils Pastellfarben anzumischen. Um das Ganze anzufertigen, würde ich zwei bis drei Tage planen, damit die Farbe ordentlich austrocknen kann.

Zu allererst geht es an’s Abschleifen, der kleinen Vogelhäuser. Ihr könnte das Ganze mit einer Maschine oder mit Hand machen. Mit der Maschine wird das Ganze natürlich direkt umso gleichmäßiger.

Das Holz wird abgeschliffen, sodass eventuelle Lackreste des Hauses abgetragen werden und die neuen Farben besser am Holz haften.

Als nächstes  wählt ihr nun die weiße Grundfarbe. Nach Öffnen des Farbeimers solltet ihr die Farbe zunächst umrühren, falls sich etwas abgesetzt hat. Nun könnt ihr eure Vogelhäuser mithilfe des Pinsels weiß streichen. Die Farbe muss nur bedingt deckend sein, da sie lediglich die Grundfarbe bildet.

Für den nächsten Schritt benötigt ihr nun zwei weitere Töne der Remmers Ölfarbe, unzwar in meinem Fall skandinavisch rot und taubenblau, sowie zwei Eimer (in meinem Fall Popcorn Eimer :D) zum anmischen.

Gebt nun jeweils in einen Eimer etwas rote, in den anderen blaue Farbe und fügt nun weiß hinzu. Das skandinavisch rot hat eine sehr hohe Farbpigmentierung, ich habe hier in einem Verhältnis von 1:2 mit weiß gemischt, bei der blauen in einem 1:2 Verhältnis. Das Ganze müsst ihr nun selbstverständlich abermals umrühren, bis die Farben sich gleichmäßig geeint haben.

Nun könnt ihr die Häuser mithilfe eines Pinsels anstreichen.

Nachdem ihr die Farbe nun wieder mindestens 24 Stunden habt trocknen lassen, folgt nun der Feinschliff. Schnappt euch hierfür ein Stück grobes Schleifpapier und wickelt es um einen Holzstock odereine Holzkante, sodass ihr genug Pack-An habt.

Jetzt könnt ihr mithilfe von Schleifpapier einzelne Stellen der Farbe abschleifen und so einen „Used“ Look erschaffen. Sehr schön wirkt das Ganze vorallem an den Kanten der einzelnen Häuschen.

Unsere Vögelchen freuen sich nun also über ein frisches, knallbuntes Zuhause in unserem Garten.

Wenn auch ihr eure Gartenmöbel aufhübschen wollt, seht euch doch die tollen Farben von Remmers an. Sie sind nicht nur wasserbasiert und lassen sich so leicht aus Kleidung und anderen Oberflächen entfernen, sondern ist zudem noch gefertigt aus nachwachsenden Rohstoffen.

Liebe Grüße,

* herzlichen Dank an Remmers für die Zusendung ihrer Produkte!

Pin it:

Leave a Reply

zwei × 2 =