diy

Trennblätter für Ordner

Hallo meine Lieben,

auch ich bin im ewigen Corona-Sumpf…versumpft, aber was will man da machen?
Pünktlich zum Herbst nehme ich meine Arbeit hier nun wieder auf und freue mich schon, euch tolle neue Ideen zu zeigen ♥

Heute geht es um ein organisatorisches DIY – Trennblätter für eure Ordner, sei es für die Arbeit, Schule oder Uni. Ich zeige euch, wie ihr eure Trennblätter individuell gestalten könnt.

Ich persönlich habe ja dieses Jahr mit einem Fernstudium begonnen, dementsprechend musste auch hier ein neuer Ordner inklusive Organisation angelegt werden.

Ihr benötigt:

  • Bastelpappe größer A4
  • Bleistift o.ä.
  • Schneidemaschine
  • Schere
  • Locher
  • etwas zum Beschriften, beispielsweise ein Beschriftungsgerät

Für meine Steuerunterlagen fertige ich die Trennblätter schon länger selber an – wieso dann keine fixe Anleitung schreiben?
Ich selber nutze für die Trennblätter Blöcke mit Bastelpappe, wie ihr sie zum Beispiel bei Action (z.B. hier (unbezahlte Werbung)) oder Zeemann kaufen könnt; meineBlätter sind hier quadratisch und 30,5×30,5cm groß.

Ich beginne damit, mir anzuzeichnen, wo ich die Pappe kürzen muss. Hierfür nehme ich einfach ein DIN A4 Blatt zur Hilfe, welches ich an die Pappe anlege. Einen Strich zeichne ich wenige mm neben der kurzen Seite an. Dies nenne ich Schnittkante A.

Nun messe ich mir die gewünschte Breite für die Beschriftung aus, also der Teil, der „herausragt“ und auf dem die Beschriftung angebracht wird, und zeichne auch dort an. In meinem Fall sind es 2cm. Ich nenne es Schnittkante B.
Ich zeichne nun an, bis wo die Beschriftung gehen soll. Da meine Blätter ca. 30cm breit sind, habe ich mich entschieden die einzelnen „Fächer“ jeweils für 10cm anzulegen und zeichne nun auf dem ersten Blatt von der oberen Kante aus 10cm ab. Schnittkante C verrutscht natürlich mit jedem neuen Trennblatt, das ihr anfertigt, sodass die besagten einzelnen Fächer entstehen.

Als nächstes nutzt ihr die Schneidemaschine. Ihr setzt als erstes an Schnittkante A an und zieht das Messer durch, bis ihr an dem Strich für Schnittkante C angelangt seid und stoppt nun.
Nachfolgend wird Schnittkante B genutzt. Diese könnt ihr von unten bis oben durchschneiden.

Jetzt schneidet ihr den Part von Schnittkante B bis Schnittkante A ein, sodass ihr eine schmale Bahn erhaltet, auf die ihr die Beschriftung anbringen könnt.

Das Blatt wird ganz normal gelocht (DIN A4), sodass ihr es später in euren Ordner einheften könnt. Fixieren könnt ihr das Ganze bei Bedarf mit sogenannten Loch-Punkten, kleinen Klebchen, die ihr auf gelochte Blätter kleben könnt, damit die Löcher nicht so schnell einreißen.

die Beschriftung:

Zu guter letzt müsst ihr das Ganze noch beschriften – hierbei sind euch keine Grenzen gesetzt. Ich nutze ein normales DYMO Beschriftungsgerät, natürlich kann man das Ganze auch handschriftlich beschriften.

Fertig sind eure Ordner-Trennblätter. Auf Instagram gibt es zu dem Prozess auch ein tolles Reel, was ihr euch gerne auch zu Gemüte führen könnt (;

Liebe Grüße,

Pin it:

 

Leave a Reply

5 + zwölf =