beautydiy, cosmetics, diy

Kaffee-Massagebars

Hallo ihr Lieben,

das Wetter wird schöner und schon ist bald Frühling ♥ Sagt mir doch bitte, wo ist die Zeit hin?

Heute habe ich wieder ein kleines DIY für euch vorbereitet – Genauer gesagt gibt es heute noch einmal ein kleines Beauty DIY. Ich zeige euch, wie ihr tolle Massagebars ganz einfach selber macht – auch eine super tolle Geschenkidee, z.B. zum Muttertag (;

Gerade jetzt, wo es wieder warm wird, werden auch gelegentlich wieder Kleider oder Röcke getragen. Für die passenden glatten, geschmeidigen Beine sorgt hier eure Massagebar. Die fungiert hier als Lotion Bar und ist zudem durch die Kaffeebohnen stimulierend.

Ihr benötigt:

  • 8 TL Kakaobutter (z.B. von hier *)
  • 1 TL Shea Butter (z.B. von hier *)
  • aromatisiertes Vanilleöl
  • eine Hand voll Kaffeebohnen
  • Silikonförmchen
  • Ihr seht, die Massagebars bestehen zum größten Teil aus Kakaobutter und Sheabutter und sind damit super pflegend und fettend für eure Haut.

    Gebt Shea-, sowie Kakaobutter in einen Topf und schmelzt das Ganze über einem Wasserbad, bis beide Komponenten sich komplett gelöst haben und flüssig sind. Gebt nun einige Tropfen eures Vanilleöls hinzu.

    Anschließend gebt ihr die Flüssigkeit in eure Silikonförmchen – ich habe hier für einfache Muffinförmchen gewählt. Stellt das Ganze in den Kühlschrank, um es abzukühlen.

    Nachdem die Butter etwa 10-15 Minuten abgekühlt ist, gebt ihr eure Kaffeebohnen hinauf, diese setzen sich nun auf die Butter. Lasst das Ganze über Nacht im Kühlschrank weiterauskühlen.

    Anschließend könnt ihr die Massagebars aus den Förmchen lösen und nutzen.

    Ganz viel Spaß beim Nachmachen!

    Leave a Reply

    19 − 9 =